View job here

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Debatten.

Im Zentrum des Ausstellungs- und Forschungsprojekts Bildungsschock. Lernen, Politik und Architektur in den 1960er und 1970er Jahren stehen die Beziehungen von Wissen und Raum, Lernen und Architektur, Politik und Pädagogik.

 

Der Bereich Bildende Kunst und Film des HKW bietet

vom 16. November 2020 bis 15. Februar 2021

2 Praktika (m/w/d) an.

 

Die Praktika finden im Rahmen der Ausstellung Bildungsschock. Lernen, Politik und Architektur in den 1960er und 1970er Jahren statt.

 

Ihre Aufgaben - Gestalten, mitwirken und teilhaben.

Das 3-monatige Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • alle Abläufe der Projektorganisation und -produktion in einer Kulturorganisation, insbesondere des Bereichs Bildende Kunst und Film,
  • die organisatorische Vorbereitung und Durchführung einer Ausstellung, begleitender Publikationen sowie mehrtägigen transdisziplinären Veranstaltungen,
  • die allgemeinen administrativen Abläufe.

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerbende, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten. Sofern Ihr Studienplan ein 6-monatiges Pflichtpraktikum vorsieht, kann unser Praktikum entsprechend verlängert werden.

 

Unsere Anforderungen – Das bringen Sie mit.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie ein Studium der Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft oder eines benachbarten Fachs der Geistes- und Sozialwissenschaften absolvieren.
  • Gefragt sind Ihr Interesse für die Themen des Bereichs Bildende Kunst und Film des HKW, sowohl für kunst- und kulturtheoretische Fragestellungen als auch für Produktionsabläufe innerhalb einer Kunstinstitution.
  • Einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus.
  • Wir wünschen uns Organisations- und Kommunikationskompetenzen.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Idealerweise bringen Sie erste Erfahrungen in den Bereichen Ausstellungsproduktion, Kulturmanagement und/oder Projektorganisation mit.
  • Erste Erfahrungen in der Ausstellungspraxis sind von Vorteil.

 

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Haus der Kulturen der Welt kennenzulernen. Darüber hinaus bieten wir eine Praktikumsvergütung von € 450,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem persönlichen Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

 

Kontakt:

Bei inhaltlichen Fragen steht Frau Agnes Wegner Ihnen gerne unter Wegner@hkw.de zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, CV, aussagekräftige Zeugnisse) bis zum 19. Oktober 2020 ausschließlich unter dem Online Bewerben-Link ein.

Nähere Informationen finden Sie auf www.kbb.eu

Kosten, die Ihnen durch das Bewerbungsverfahren entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!