View job here

~ English version below ~

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen.

 

Der Bereich A - Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft des Hauses der Kulturen der Welt bietet vom

01.01.2021 bis zum 30.06.2022 ein

Volontariat (m/w/d) an. 

 

Der Arbeits- und Programmschwerpunkt des Bereichs A liegt auf multidisziplinären und mehrjährigen Forschungs- und Themenprojekten sowie Einzelveranstaltungen in diskursiv-explorativen Formaten. Thematische Schwerpunkte bilden hierbei transnationale gesellschaftlich-kulturelle Ordnungsformationen, Wissensproduktion und -vermittlung in globalen Gefügen und Austauschbeziehungen, die in Kooperation mit Akteuren aus Wissenschaft, Forschung, Kultur- und Literaturproduktion in diversen Formaten erkundet und publiziert werden.

 

Ihre Aufgaben – Gestalten, mitwirken, teilhaben.

Das Volontariat beinhaltet die praxisbezogene Vermittlung von Kompetenzen zu folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Planung, Organisation und Durchführung projektbezogener redaktioneller Programme, projektabhängigen Veranstaltungsprogrammen und Produktionsprozesse
  • Redaktion und Pflege der englischsprachigen Online-Plattform anthropocene-curriculum.org
  • Kommunikation und Umgang mit an Entwicklungs- und Produktionsprozessen beteiligten Akteuren, institutionellen Partnern sowie innerhalb projektrelevanter Kooperationsnetzwerke
  • Konzeptionelle Programmentwicklung sowie themen- und programmbegleitende vertiefende Recherchetätigkeiten
  • Planung, Organisation und Durchführung von projektanhängigen Veranstaltungsprogrammen und Produktionsprozessen
  • Zusammenführen von relevanten Inhalten, Bild- und Textmaterialien für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

 

Das Volontariat bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in einer interdisziplinär arbeitenden Kulturinstitution, insbesondere in das international vernetzte Projekte „Anthropocene Curriculum“, sowie dem Oral-History Projekt „Archiv der Flucht“. Unser Ziel ist es, Ihnen detaillierte Einblicke, fachlich-inhaltliche und praktische Kompetenzen im Feld des Kulturmanagements und an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft zu vermitteln.

 

Unsere Anforderungen - Das bringen Sie mit.

  • ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären Fragestellungen und Prozessen der Kultur- und Wissensproduktion, sowie an migrationswissenschaftlichen und politischen Fragestellungen
  • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/ Master oder vergleichbarer Abschluss) vorzugsweise im kultur- medien- oder geisteswissenschaftlichen Bereich oder anderen Fächern, die die Themenarbeit des Bereichs und des Hauses berühren
  • Erfahrungen in der inhaltlichen Recherche und Textarbeit sowie ggf. erste Arbeitserfahrungen im redaktionellen Bereich
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen sowie mit Internet- und Social-Media-Anwendungen
  • selbständige und präzise Arbeitsweise sowie hohe Kommunikations- und Textkompetenz
  • Wertschätzung der Arbeit in internationalen Teams und Kontexten
  • Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung
  • exzellente Englischkenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

 

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe E 1 Stufe 2). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem persönlichen Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Kontakt:

Bei inhaltlichen Fragen stehen Ihnen Fiona Shipwright und Hannah Jacobi (unter info-jobs@kbb.eu) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in maximal 3 PDF-Dateien (inklusive Text- oder Arbeitsprobe auf Englisch von 10-15 Seiten) bis zum 08.11.2020 ausschließlich über den Online-Bewerben Button.

Die Bewerbungsgespräche in englischer Sprache finden nach Absprache voraussichtlich in der KW 50 statt.

 

Wir können Ihnen Kosten, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren entstanden sind, nicht erstatten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

~english version ~

Haus der Kulturen der Welt (HKW) – a division of Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – is a cosmopolitan venue for contemporary arts and a forum for current developments and discussions. It presents artistic productions from around the world in the former Congress Hall at the Chancellery. Visual and performing arts, music, literature, film, academic discussions, and digital media are combined here in a unique interdisciplinary program.

 

The HKW is looking for a

Trainee (m/f/x)

to join its Department of Literature and Humanities

with effect of January 1st , 2021.

This is a temporary trainee position, to run until June 30th 2022.

 

The Department of Literature and Humanities’ work and program focus is on multidisciplinary research and topic-driven projects, as well as on single and serial events in discursive and explorative formats. Key topics include transnational socio-cultural formations, as well as production and transfer of knowledge in global frameworks and interrelationships. These are explored in discourse programs, temporary academies, workshops, and other formats in cooperation with actors from science and research and cultural and literary production. They are accompanied by digital and print publications.

 

Your tasks.

The traineeship includes the practical transfer of skills in the following fields of activity:

  • In-depth topic and program-related research activities
  • Planning, organization, and realization of the project-based editorial programs, event programs and production processes
  • Conceptual program development
  • Editing and maintenance of the English-language online platform anthropocene-curriculum.org
  • Communicating and dealing with involved players and institutional partners, as well as within project-relevant cooperation networks
  • Compiling of relevant contents, images and text materials for communication and press work

 

The trainee position offers the possibility to gain the following in-depth insights:

An in-house training program also offers an insight into the structures and operations of an interdisciplinary cultural institution and aspects of cultural management.

The position particularly focuses on the international project “Anthropocene Curriculum”. Furthermore, during the second half of the term, there will be an emphasis on the oral history project “Archive of Refuge”. Our objective is to give you detailed insights, specialist and practical skills in the field of cultural management at the interface of art and science.

 

We’re looking for you!

  • We’re looking for someone with a keen interest in questions of contemporary, research processes as well as in the processes involved in culture and knowledge production, and a keen interest in issues of migration policies.
  • A degree (Bachelor/Master or comparable qualification) is a must, preferably in Cultural Studies, Media Studies, the humanities, or other fields related to the department’s and HKW’s work.
  • You’ll have experience in content-related research and text production, and possibly also first working experience in the field of editing.
  • You’ll stand out for your ability to work independently and meticulously, as well as for your strong communication skills and will enjoy working in international teams and contexts.
  • You’ll also preferably be aware of the demands of a cultural institution.
  • You’ll have excellent English skills, as well as very good German skills, both written and spoken; additional foreign languages are an advantage.

 

Welcome!

We offer a traineeship on the basis of TVöD (Entgeltgruppe E 1 Stufe 2) for a working week of 39 hours.

The KBB is committed to diversity and inclusion in our working environments. The different perspectives and experiences of our team members guarantee creativity, innovation and success in our international cultural work. Therefore, we welcome applications from all people with suitable employment requirements, regardless of their origin or personal background.. Applications from people with severe disabilities will be given special consideration if they are equally suitable.

 

Contact:

If there are any question coming up, please feel free to contact Ms. Fiona Shipwright or Hannah Jacobi (info-jobs@kbb.de)

Please send us your complete application in max 3 PDF documents (including your 10 to 15-page sample text or work in English) by November 8th, 2020 via the Online-Bewerben Button.

 

Interviews, in English language, are expected to be held in CW 50, by arrangement.

 

We are looking forward to receiving your application!